1. Home
  2. »
  3. Premieren
  4. »
  5. Premieren Spielzeit 2014/15

Premieren Spielzeit 2014/15

Juli

Klingenberg am Main, Clingenburg Festspiele, 16.07.2015: Othello. Ü.: xx. R.: Marcel Krohn. B.: Marcel Krohn. K.: Ulla Birkelbach.

Konstanz, Stadttheater Konstanz, 03.07.2015: Ein Sommernachtstraum. Ü.: xx. R.: Jörg Steinberg. ML: Andreas Kohl. B.: Tilo Steffens. K.: Christine Bertl.

Oberammergau, Passionstheater, 16.07.2015: Romeo und Julia. Ü.: xx. R.: Abdullah Kenan Karaca.

Juni

Bern, KonzertTheaterBern, 06.06.2015: Was ihr wollt. Ü.: xx. R. und B.: Johannes Lepper. K.: Stephanie Geiger.

Celle, Schlosstheater, 12.06.2015: Viel Lärm um nichts. Ü.: xx. R.: Markus Knopf. B. und K.: Manfred Kaderk.

Essen, Schauspiel Essen, 13.06.2015: Der Sturm. Ü.: B. K. Tragelehn. R.: Thomas Krupa. B.: Andreas Jander. K.: Nina Hofmann. 

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt, 13.06.2015: Was ihr wollt. Ü.: xx. R.: Jorinde Dröse. B.: Susanne Schuboth. K.: Tine Becker.

Göttingen, Junges Theater Göttingen, 17.06.2015: Shakespeares „Hamlet“ … ist tot, es lebe Hamlet!. Ü.: xx. R.: Agnes Giese.

Heidelberg, Theater der Stadt, 27.06.2015: Romeo und Julia. Ü.: Thomas Brasch. R.: Markus Heinzelmann. B.: Gregor Wickert. K.: Gwendolyn Bahr.

Landshut, Landestheater Niederbayern, 12.06.2015: Ein Sommernachtstraum. Ü.: xx. R.: Heinz Oliver Karbus. B. und K.: Ursula Beutler.

Mainz, Staatstheater Mainz, 23.06.2015: Antonius und Kleopatra. Ü.: xx. R.: Claudia Bauer. B. und K.: Patricia Talacko.

München, Residenztheater, 12.06.2015: Antonius und Cleopatra. Ü.: Frank-Patrick Steckel. R.: Thomas Dannemann. B.: Stefan Hageneier. K.: Regine Standfuss.

Nürnberg, Staatstheater Nürnberg, 04.06.2015: Romeo und Julia. Ü.: xx. R.: Johannes von Matuschka. B.: Malte Beckenbach. K.: Amit Epstein.

Ulm, Theater Ulm, 06.06.2015: Ein Sommernachtstraum. Ü.: xx. R.: Andreas von Studnitz. B.: Britta Lammers. K.: Gabriele Frauendorf

Shakespeare in der Musik

Trier, Theater der Stadt Trier, 20.06.2015: Othello Reloaded nach William Shakespeare. Von Gerald Landschützer und Sven Sorring. ML.: Gerald Landschützer. R.: Gerhard Weber.

Wien, Wiener Staatsoper, 14.06.2015: The Tempest. Von Thomas Adès. ML.: Thomas Adès. R.: Robert Lepage. Chg.: Crystal Pite. B.: Jasmine Catudal. K.: Kym Barrett.

Shakespeare im Tanz

Gera, Theater & Philharmonie Thüringen, 19.06.2015: Mercutios Geheimnis. Von Sergej Prokofjew. ML.: Takahiro Nagasaki. Chg.: Silvana Schröder. B. und K.: Andreas Auerbach.

Collagen

Koblenz, Theater Koblenz, 12.06.2015: 50°N7°O – Tanzt … Shakespeare!. Chg., B. und K.: diverse.

Mai:

Freiberg, Mittelsächsisches Theater, 16.05.2015: Der Sturm. Ü.: xx. R.: Annett Wöhlert. B.: Annett Wöhlert, Hans Ellerfeld. K.: Hans Ellerfeld.

Kaiserslautern, Pfalztheater, 02.05.2015: Viel Lärm um Nichts. Ü.: x. R.: Janusz Kica. B. und K.: Karin Fritz.

Köln, Depot 1, 08.05.2015: Wie es euch gefällt. Ü.: Jürgen Gosch, Angela Schanelec. R.: Roger Vontobel. B.: Claudia Rohner. K.: Tina Kloempken.

Krefeld und Mönchengladbach, Theater Krefeld, 24.05.2015: Was ihr wollt. Ü.: Frank-Patrick Steckel. R.: Martin Schulze. B. und K.: Ulrich Leitner.

Winterthur, Theater Kanton Zürich, 20.05.2015: Romeo und Julia. Ü.: Thomas Brasch. R.: Manuel Bürgin. B.: Beni Küng. K.: Diana Ammann.

Shakespeare in der Musik

Augsburg, Theater Augsburg, 30.05.2015: Macbeth. Musik von Giuseppe Verdi. ML.: Lancelot Fuhry. Chg.: Pascale Chevroton. B.: Ralf Käselau. K.: Annette Braun.

Kiel, Theater Kiel Schauspiel, 22.05.2015: Romeo & Julia – Das Musical (U). Von Ulf Leo Sommer, Daniel Faust und Peter Plate. ML.: Ture Rückwardt und Axel Riemann. R.: Daniel Karasek. B.: Lars Peter. K.: Claudia Spielmann.

Shakespeare im Tanz

Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier, 09.05.2015: Sweet Tragedies: The Tragedies of Othello. Musik von Pable de Saraste und Henryck Gorecki. Chg.: Bridget Breiner. B. und K.: Stefan Morgenstern.

April:

Bremen, Bremer Shakespeare Company, 16.04.2015: Wie es euch gefällt. Ü.: Rainer Iwersen. R.: Thomas Weber-Schallauer. B. und K.: Heike Neugebauer.

Düsseldorf, Schauspielhaus, 25.04.2014: Der Sturm. R.: Volker Hesse. B. und K.: Stephan Mannteuffel.

Frankfurt, Schauspielhaus, 17.04.2015: Macbeth. R.: Dave St-Pierre. B.: Jürgen Bäckmann. K.: Raphaela Rose.

Plauen-Zwickau, Theater Plauen-Zwickau/Vogtlandtheater, 05.04.2015: Romeo und Julia. R.: Torsten Händler. B. und K.: Manuela Geisler.

Schleswig, Schleswig-Holsteinisches Landestheater, 11.04.2015: Viel Lärm um Nichts. R.: Grazyna Kania. B.: Kerstin Laube. K.: Xenia Hufschmidt.

Wien, Volkstheater Wien Haupthaus, 24.04.2015: Ein Sommernachtstraum. R.: Michael Schottenberg. B.: Hans Kudlich. K.: Erika Navas.

Shakespeare im Tanz

Berlin, Deutsche Oper Berlin, 18.04.2014: Roméo und Juliette. Musik von Hector Berlioz. ML.: Donald Runnicles. Chg.: Sasha Waltz. B.: Sasha Waltz, Pia Maria Schriever. K.: Bernd Skodzig.

Collagen

Senftenberg, Studiobühne, 10.04.2015: Shakespeares sämtliche Werke, leicht gekürzt. R.: Manuel Soubeyrand. B. und K.: Mike Hahne.

 

März:

Berlin, Deutsches Theater, 19.03.2015: Macbeth. R.: Tilmann Köhler. B.: Karoly Risz. K.: Susanne Uhl.

Berlin, Kammerspiele, 28.03.2015: Romeo und Julia. R.: Christopher Rüping. B.: Jonathan Mertz. K.: Lene Schwind.

Shakespeare im Tanz

St. Gallen, Studio, 04.03.2015: R & J. Musik von Raoul Nagel. Chg.: Robina Steyer. K.: Inda Heyde.

Collagen

Linz, BlackBox Musiktheater Volksgarten, 06.03.2015: Hamlet ist tot. Keine Schwerkraft. R.: Katharina Schwarz. B.: Georg Lindorfer. K.: Birgit Leitzinger.

Februar:

Basel, Schauspielhaus, 12.02.1015: Romeo und Julia. R.: Barbara-David Brüesch. B.: Stéphane Laimé. K.: Heidi Walter.

Berlin, Deutsches Theater, 27.02.2015: Was ihr wollt. R.: Stefan Pucher. B.: Barbara Ehnes. K.: Annabelle Witt.

Berlin, Schaubühne am Lehniner Platz, 07.02.2015: Richard III. R.: Thomas Ostermeier. B.: Jan Pappelbaum. K.: Florence von Gerkan.

Bielefeld, Stadttheater, 06.02.2015: Othello. R.: Dariusch Yazdkhasti. B.: Jürgen Höth. K.: Katharina Kromminga. 

Darmstadt, Staatstheater, 14.02.2015: Romeo und Julia. R.: Robert Gerloff. B.: Max Lindner. K.: Johanna Hlawica.

Jena, Theaterhaus, 05.02.2015: Hamlet. R.: Moritz Schönecker. B.: Benjamin Schönecker. K.: Veronika Bleffert.

Koblenz, Theater der Stadt, 07.02.2015: Viel Lärm um nichts. R.: Sarah Klöfer. B.: Sandra Linde. K.: Bernhard Hülfenhaus.

Oberhausen, Großes Haus, 27.02.2015: Hamlet. R.: Pedro Martins Beja. B.: Volker Hintermeier. K.: Elke von Sievers.

Shakespeare in der Musik

Bielefeld, Stadttheater, 28.02.2015: Hamlet. Von Ambroise Thomas. Libretto von Michel Carré und Jules Barbier. ML.: Elisa Gogou. R.: Andrea Schwalbach. B.: Nannette Zimmermann. K.: Petra Wilke.

Leipzig, Opernhaus, 13.02.2015: Otello. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Arrigo Boito. ML.: Jeremy Carnall. C.: Mario Schröder. B. und K.: Andreas Auerbach, Paul Zoller.

Shakespeare im Tanz 

Leipzig, Opernhaus, 13.02.2015: Othello. ML.: Jeremy Carnall. Chg.: Mario Schröder. B. und K.: Paul Zoller, Andreas Auerbach.

 

Januar:

Bochum, Schauspielhaus, 31.01.2015: Viel Lärm um nichts. R.: Lukas Langhoff. B.: Mascha Mazur. K.: Ines Burisch.

Dresden, Staatsschauspiel, 17.01.2015: Wie es euch gefällt. R.: Jan Gehler. B.: Sabrina Rox. K.: Irene Favre de Lucascaz.

Hannover, Schauspielhaus, 10.01.2015: Maß für Maß. R.: Florian Fiedler. B.: Maria-Alice Bahra. K.: Selina Peyer.

Konstanz, Stadttheater, 30.01.2015: Richard III. R.: Krysztof Minkowski. B. und K.: Konrad Schaller.

Meiningen, Theater, 30.01.2015: Viel Lärm um nichts. R.: Tobias Rott. B.: Susanne Füller. K.: Jessica Karge.

Potsdam, Hans Otto Theater, 30.01.2015: Hamlet. R.: Alexander Nerlich. B. und K.: Wolfgang Menardi.

Shakespeare in der Musik

Chemnitz, Städtische Theater, 31.01.2015: Otello. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Arrigo Boito. ML.: Frank Beermann. R.: Michael Heinicke. B. und K.: Peter Sykora.

Shakespeare im Tanz 

Lüneburg, Theater, 17.01.2015: Romeo und Julia. Musik von Sergej Prokoview. ML.: Thomas Dorsch. Chg.: Olaf Schmidt. B.: Manuela Müller. K.: Heide Schiffer El-Fouly.

St. Gallen, Großes Haus, 31.01.2015: Roméo et Juliette. Musik von Hector Berlioz. ML.: Attilio Tomasello. Chg.: Beate Vollack. B. und K.: Marie-Jeanne Lecca.

 

Dezember:

Ingolstadt, Schauspiel, 05.12.2014: Hamlet. R.: Marco Stormann. B.: Frauke Löffel. K.: Sara Schwartz.

Kassel, Staatstheater Kassel, 13.12.2014: Hamlet. R. und B.: Ralf-Ezard Habben. K.: Heine Stork.

Mühlheim an der Ruhr, Theater an der Ruhr, 11.12.2014: Das Wintermärchen. R.: Roberto Ciulli. B. und K.: Helmut Schäfer.

November:

Bochum, prinz regent theater, 14.11.2014: Macbeth. R.: Sibylle Broll-Pape. B. und K.: Trixy Royeck.

Bremen, Bremer Shakespeare Company, 26.11.2014: König Lear. Ü.: Rainer Iwersen. R.: Bernd Freytag. B. und K.: Heike Neugebauer.

Kiel, Bühnen der Landeshauptstadt, 21.11.2014: Ein Sommernachtstraum. Ü.: Angela Schanelec, Jürgen Gosch, Wolfgang Wiens. R.: Dariasch Yazdkkasti. B.: Paul Lerchbaumer. K.: Katharina Zromminga. 

Magdeburg, Theater, 28.11.2014: Romeo und Julia. R.: Cornelia Crombholz. B. und K.: Marcel Keller.

Neumarkt, Theater, 15.11.2014: Macbeth. R.: Pedro Martins Beja. B.: Nadja Fistarol. K.: Sabrina Winkler.

Oldenburg, Staatstheater, 29.11.2014: Was ihr wollt. R.: Martin Laberenz.

Rostock, Volkstheater, 20.11.2014: Der Sturm. R.: Holger Teschke. B.: Christian Werdin. K.: Katharina Schimmel.

Senftenberg, Neue Bühne, 21.11.2014: Romeo und Julia. R.: Tanja Richter. B.: Michael Böhler. K.: Anja Hertkorn. 

Shakespeare in der Musik

Basel, Oper, 29.11.2014: Otello. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Arrigo Boito. ML.: Gabriel Feltz, Giuliano Betta. R.: Calixto Bieito. B.: Susanne Gschwender. K.: Ingo Krügler.

Kiel, Theater Kiel Oper, 08.11.2014: Kiss me Kate. Von Cole Porter. ML.: Michael Nündel. R.: Ricarda Regina Ludigkeit. B.: Hans Peter Kudlich. K.: Walter Schütze.

Shakespeare im Tanz

Augsburg, Theater der Stadt (Großes Haus), 29.11.2014: Romeo und Julia. Musik von Sergej Prokoview. ML.: Carolin Nordmeyer. Chg.: Marco Goecke, Georg Reischl, Stephan Shropshire. B. und K.: Verena Hemmerlein.

Essen, Aalto-Musiktheater, 01.11.2014: Romeo und Julia. Musik von Sergej Prokoview. ML.: Yannis Pouspourikas. Chg.: Ben van Cauwenbergh. B. und K.: Thomas Mika.

Karlsruhe, Badisches Staatstheater, 15.11.2014: Die Widerspenstige Zähmung. Musik von Kurt-Heinz Stolze. ML.: Steven Moore. Chg. und R.: John Cranko. B. und K.: Elisabeth Dalton.

Oktober:

Baden-Baden, Theater der Stadt,03.10.2014: Ein Sommernachtstraum. R.: Piet Drescher. B. und K.: Volker Walther.

Basel, Theater, 25.10.2014: Hamlet. R.: Patrick Gusset und Béatrice Goetz. B.: Marion Menzinger. K.: Eva Butzkies.

Bremen, Theater am Goetheplatz, 04.10.2014: Othello. R.: Klaus Schumacher. B.: Kathrin Plötzky. K.: Karin Simon.

Göttingen, Deutsches Theater, 18.10.2014: Ein Sommernachtstraum. R.: Matthias Kaschig. B.: Michael Böhler. K.: Stefani Kli.

Graz, Schauspielhaus, 04.10.2014: Die Widerspenstige Zähmung. R.: Holle Münster. B. und K.: Thea Hoffman-Axthelm.

Hof, Großes Haus, 04.10.2014: König Lear. R.: Holger Seitz. B. und K.: Herbert Buckmiller.

Leipzig, Schauspielhaus Große Bühne, 02.10.2014: Hamlet. R. und B.: Thomas Dannemann.

Zürich, Schauspielhaus, 18.10.2014: Ein Sommernachtstraum. Ü.: Jürgen Gosch, Angela Schanelec und Wolfgang Wiens. R.: Daniela Löffner. B. und K.: Matthias Werner.

Shakespeare in der Musik

Detmold, Landestheater,26.10.2014: Otello. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Arrigo Boito. ML.: Lutz Rademacher. R.: Kay Metzger. B. und K.: Petra Mollérus.

Shakespeare im Tanz 

Trier, Theater der Stadt, 18.10.2014: Romeo und Julia. Musik von Sergej Prokoview. ML.: Victor Puhl. Chg.: Birgit Scherzer. B.: Manfred Gruber. K.: Gera Graf.

Collagen

Bonn, Schauspiel, 3.10.2014: Königsdramen Teil I+II. Ü.: Thomas Melle. R.: Alice Buddeberg. B.: Sandra Rosenstiel. K.: Petra Winterer.

September:

Braunschweig, Staatstheater, 26.09.2014: Hamlet. R.: Stephan Rottkamp. B. und K.: Beatrix von Pilgrim.

Bregenz, Voralberger Landestheater, 27.09.2014: Ein Sommernachtstraum. R. und B.: Alexander Kubelka. K.: Andrea Hölzl.

Chemnitz, Schauspielhaus Große Bühne, 27.09.2014: Richard III. R.: Malte Kreutzfeldt. B.: Nikolaus Porz. K.:  Katharina Beth.

Darmstadt, Staatstheater, 26.09.2014: Der Kaufmann von Venedig. Ü.: Frank Günther. R.: Christian Weichse. B. und K.: Jana Findeklee, Joki Tewes.

Dortmund, Schauspielhaus, 12.09.2014: Hamlet. Ü.: Reinhard Palm. R.: Kay Voges. B. und K.: Pia Maria Mackert. 

Düsseldorf, Schauspielhaus, 20.09.2014: Ein Sommernachtstraum. R.: Àlex Rigola. B.: Max Glaenzel. K.: Regina Rösing. 

Hamburg, Thalia Theater, 06.09.2014: Romeo und Julia. Ü.: Frank Patrick Steckel. R.: Jette Steckel. B.: Florian Lösche. K.: Pauline Hüners.

Hildesheim, Theater für Niedersachsen, 27.09.2014: Macbeth. Ü.: Angela Schanclec. R.: Gero Vierhuff. B. und K.: Marcel Weinand.

Linz, Arena Schauspielhaus Promenade, 20.09.2014: Das Wintermärchen. R.: Gerhard Willert. B. und K.: Alexandra Pitz.

Lübeck, Theater Lübeck,19.09.2014: Antonius und Kleopatra. Ü.: Jens Roselt. R.: Patrick Schlösser. B. und K.: Katja Wetzel.

Mannheim, Nationaltheater, 25.09.2014: Viel Lärm um nichts. R.: Sebastian Schug. B.: Christian Kiehl. K.: Nicole Ziehlke.

Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin, 12.09.2014: Der Kaufmann von Venedig. R.: Marc Henning. B. und K.: Jörg Kiefel. 

Stendal, Theater der Altmark, 20.09.2014: Romeo und Julia. Ü.: Frank Günther. R.: David Lenard. B. und K.: Mark Späth.

Stuttgart, Staatstheater, 26.09.2014: Richard III. R. und B.: Robert Borgmann. K.: Adriana Braga Peretzeli.

Wiesbaden, Wartburg, 20.09.2014: Wie es euch gefällt. Ü.: Werner Buhss. R.: Schirin Khodadadian. B.: Matthias Schaller. K.: Ulrike Obermüller.

Festivals 

Rheingau (Rheingau Musik Festival), 05.09.2014: Berlioz: „Roméo et Juliette“. ML.: Leos Svárovský.

Shakespeare in der Musik 

Darmstadt, Großes Haus, 27.09.2014: Macbeth. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Francesco Maria Piave. ML.: Will Humburg. R.: Viestur Kairish. B.: Reinis Dzudzilo. K.: Ilse Welter.

Erfurt, Theater, 14.09.2014: Kiss me Kate. Von Cole Porter. ML.: Zoi Tsokanou. R.: Ivan Alboresi. B. und K.: Mila van Daag.

Kiel, Theater Kiel Oper, 20.09.2014: Macbeth. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Francesco Maria Piave. ML.: Georg Fritzsch. R.: Carlos Wagner. B.: Rifail Ajdarpasic. K.: Cristof Cremer.

Oldenburg, Staatstheater, 27.09.2014: Falstaff. Von Giuseppe Verdi. Libretto von Arrigo Boito. ML.: Roger Epple. R.: Tom Ryser. B. und K.: Stephan Rieckhoff.

 

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.
Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. Define your Privacy Preferences and/or agree to our use of cookies.