1. Home
  2. »
  3. Premieren
  4. »
  5. Premieren Spielzeit 2018/2019

Premieren Spielzeit 2018/2019

Mai:

Linz, Theater Phönix: 9. 5. 2019,  Viel Lärm um nix!.Ü.: Gernot Plass, R.: Gernot Plass, B. und K.: Alexandra Burgstaller.

OsnabrückStädtische Bühnen Osnabrück (Theater am Domhof): 18. 5. 2019, König Lear.Ü.: Frank Günther, R.: Dominique Schnizer, B. und K.: Christin Treunert.

Wuppertal, Wuppertaler Bühnen (Theater am Engelsgarten): 11. 5. 2019, Richard III.Ü.: Thomas Brasch, R.: Henri Hüster, B. und K.: Hanna Rode.

 

Shakespeare in der Musik

Erfurt,Theater Erfurt (Großes Haus): 18. 5. 2019, The Fairy Queen – Ein Sommernachtstraum. Von Henry Purcell. ML.: Samuel Bächli, R.: Ulrike Quade, B.: Marc Warning, K.: Carly Everaert.

Graz,Opernhaus Graz (Großes Haus): 9. 5. 2019, Oberon.Von Carl Maria von Weber. ML.: Oksana Lyniv.

Wien, Theater an der Wien: 13. 5. 2019, Oberon.Carl Maria von Weber. ML.: Thomas Guggeis, R.: Nikolaus Habjan, B.: Jakob Brossmann, K.. Denise Heschl. (Koproduktion mit der Bayerischen Staatsoper München, dortige Premiere bereits im Juli 2017).

 

April:

Berlin,Berliner Ensemble (Großes Haus): 13. 4. 2019,Othello. R.: Michael Thalheimer. B.: Olaf Altmann, K.: Nehle Balkhausen.

Bremen, bremer shakespeare company (Theater am Leibnitzplatz): 12. 4. 2019, Die Widerspenstige. Ü.: Rainer Iwersen, R.: Ralf Siebelt, B. und K.: Heike Neugebauer.

Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus (Großes Haus): 18. 4. 2019, Coriolan. R.: Tilmann Köhler, B.: Karoly Risz, K.: Susanne Uhl.

Göttingen, Deutsches Theater Göttingen (DT-1): 13. 4. 2019, Die Tragödie desMacbeth.R.: Christoph Mehler, B. und K.: Jennifer Hör.

Kiel,Theater Kiel Schauspiel (Großes Haus): 12. 4. 2019, Hamlet.Ü.: Daniel Karasek und Kerstin Daiber, R.: Daniel Karasek, B. und K.: Claudia Spielmann.  

Koblenz,Theater Koblenz(Großes Haus): 28. 4. 2019, Mass für Mass. Bearbeitung von Steffan Wipplinger. R.: Markus Dietze, B.: Bodo Demelius, K.: Su Sigmund.

Stuttgart, Schauspielbühnen Stuttgart (Altes Schauspielhaus): 26. 4. 2019, Wie es euch gefällt.R.: Carl Philip von Maldeghem. 

Stuttgart, Schauspiel Stuttgart (Schaulspielhaus): 27. 4. 2019, Othello. R.: Burkhard C Kosminski, B.: Florian Etti, K.: Ute Lindenberg.

Tübingen, Landestheater Württemberg-Hohenzollern (LTT-Saal): 11. 4. 2019, Maß für Maß. Ü.: Thomas Brasch, R.: Nick Hartnagel, B. und K.: Tine Becker.

 

Shakespeare in der Musik

Baden-Baden, Theater Baden-Baden: 18. 4. 2019, Der Kleine und Otello. Von Aurélien Bello. ML.: Raphael Haeger, R.: Mareike Zimmermann.

Hof a.d. Saale, Theater Hof (Großes Haus): 27. 4. 2019, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. Ü.: Günther Neumann, ML.: Daniel Spaw und Michael Falk, R.: Kurt Schrepfer, B.: Herbert Buckmiller, K.: Götz Lanzelot Fischer.

Trier, Theater der Stadt Trier (Großes Haus): 6. 4. 2019, Die lustigen Weiber von Windsor.Von Otto Nicolai. ML.: Jochem Hochstenbach, R.: Jens Pesel, B.: Siegfried E. Mayer, K.: Carola Vollath.

 

Sonstiges

Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater): 13. 4. 2019, Sein oder Nichtsein nach Ernst Lubitsch. Von Nick Whitby. R.: Uwe Cramer, B. und K.: Imke Paulick.

März:

Berlin,Berliner Ensemble (Großes Haus): 13. 4. 2019,Othello. R.: Michael Thalheimer. B.: Olaf Altmann, K.: Nehle Balkhausen.

Bremen, bremer shakespeare company (Theater am Leibnitzplatz): 12. 4. 2019, Die Widerspenstige. Ü.: Rainer Iwersen, R.: Ralf Siebelt, B. und K.: Heike Neugebauer.

Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus (Großes Haus): 18. 4. 2019, Coriolan. R.: Tilmann Köhler, B.: Karoly Risz, K.: Susanne Uhl.

Göttingen, Deutsches Theater Göttingen (DT-1): 13. 4. 2019, Die Tragödie desMacbeth.R.: Christoph Mehler, B. und K.: Jennifer Hör.

Kiel,Theater Kiel Schauspiel (Großes Haus): 12. 4. 2019, Hamlet.Ü.: Daniel Karasek und Kerstin Daiber, R.: Daniel Karasek, B. und K.: Claudia Spielmann.  

Koblenz,Theater Koblenz(Großes Haus): 28. 4. 2019, Mass für Mass. Bearbeitung von Steffan Wipplinger. R.: Markus Dietze, B.: Bodo Demelius, K.: Su Sigmund.

Stuttgart, Schauspielbühnen Stuttgart (Altes Schauspielhaus): 26. 4. 2019, Wie es euch gefällt.R.: Carl Philip von Maldeghem. 

Stuttgart, Schauspiel Stuttgart (Schaulspielhaus): 27. 4. 2019, Othello. R.: Burkhard C Kosminski, B.: Florian Etti, K.: Ute Lindenberg.

Tübingen, Landestheater Württemberg-Hohenzollern (LTT-Saal): 11. 4. 2019, Maß für Maß. Ü.: Thomas Brasch, R.: Nick Hartnagel, B. und K.: Tine Becker.

 

Shakespeare in der Musik

Baden-Baden, Theater Baden-Baden: 18. 4. 2019, Der Kleine und Otello. Von Aurélien Bello. ML.: Raphael Haeger, R.: Mareike Zimmermann.

Hof a.d. Saale, Theater Hof (Großes Haus): 27. 4. 2019, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. Ü.: Günther Neumann, ML.: Daniel Spaw und Michael Falk, R.: Kurt Schrepfer, B.: Herbert Buckmiller, K.: Götz Lanzelot Fischer.

Trier, Theater der Stadt Trier (Großes Haus): 6. 4. 2019, Die lustigen Weiber von Windsor.Von Otto Nicolai. ML.: Jochem Hochstenbach, R.: Jens Pesel, B.: Siegfried E. Mayer, K.: Carola Vollath.

 

Sonstiges

Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater): 13. 4. 2019, Sein oder Nichtsein nach Ernst Lubitsch. Von Nick Whitby. R.: Uwe Cramer, B. und K.: Imke Paulick.

 

Februar:

Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus: 16. 2. 19, Hamlet. R.: Roger Vontobel, B.: Claudia Rohner, K.: Ellen Hofmann. 

Regensburg,Theater Regensburg (Junges Theater): 23. 2. 19, Rose und Regen, Schwert und Wunde (Ein Sommernachtstraum). Von Beat Fäh. Ü.: Erich Fried, R.: Jule Kracht, B. und K.: Nora Lau.

Rudolstadt,Theater Rudolstadt (Theater im Stadthaus): 27. 2. 19, Rose und Regen, Schwert und Wunde (Ein Sommernachtstraum). Von Beat Fäh. Ü.: Erich Fried, R.: Christine Hofer, B. und K.: Dirk Seesemann.  

 

Shakespeare in der Musik

Darmstadt, Staatstheater Darmstadt (Großes Haus): 2. 2. 2019, Kiss Me Kate.Von Cole Porter. Ü.: Susanne Felicitas Wolf, ML.: Michael Nündel, R.: Erik Petersen, B.: fettFilm (Momme Hinrichs und Torge Möller), K.: Verena Polkowski. 

Essen, Aalto-Musiktheater Essen: 9. 2. 2019, Otello. Von Guiseppe Verdi. ML.: Matteo Beltrami, R.: Roland Schwab, B.: Piero Vinciguerra, K.: Gabriele Rupprecht. 

Magdeburg, Theater Magdeburg (Opernhaus): 16. 2. 19, Otello. Von Guiseppe Verdi. ML.: Kimbo Ischii und Pawel Poplawski, R.: Olivia Fuchs, B. und K.: Yannis Thavoris.

 

Sonstiges

Saarbrücken, Saarländisches Staatstheater (Großes Haus): 3. 2. 2019, Shakespeare in Love. Von Lee Hall. Ü.: Corinna Brocher, R.: Bettina Bruinier, ML.: Achim Schneider, B.: Volker Thiele, K.: Elisabeth Vogetseder. 

 

Januar:

Neuss, Rheinisches Landestheater: 19. 1. 2019, Was ihr wollt.R.: Alexander Marusch, B.: Achim Naumann d’Alnoncourt, K.: Alide Büld.

Wiesbaden,Hessisches Staatstheater Wiesbaden (Kleines Haus): 26. 1. 2019, Was ihr wollt.R.: Ulrike Arnold, B.: Bartholomäus Martin Kleppek, K.: Anne Buffetrille.

Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord: 26. 1. 2019, Richard III. – Bin durch Sümpfe gewatet, menschliche oder nicht.Nach Peter Verhelst. R. Sascha Bunge, B. und K.: Christine Bertl. (Deutschsprachige Erstaufführung)

 

Shakespeare im Tanz

Köln,  Bühnen der Stadt Köln (Oper): 16. 1. 2019, Roméo et Juilette.Von Sergej Prokovjew. Chor. : Emilio Urbina, Rafael Pardillo, Joëlle Bouvier.

Rudolstadt, Theater Rudolstadt (Theater im Stadthaus): 5. 1. 2019, Ein Sommernachtstraum. Von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Chor.: Ivan Alboresi, B.: Wolfgang Kurima Rauschning, K.: Anja Schulz-Henrich (Kooperation mit dem Theater Nordhausen, dortige Premiere bereits im Oktober 2018).

 

Dezember:

-/-

 

 

November:

Berlin, Berliner Ensemble (Großes Haus): 29. 11. 2018, Macbeth. Von Heiner Müller. R.: Michael Thalheimer, B.: Olaf Altmann, K.: Nehle Balkhausen.

Bonn, Theater Bonn (Schauspielhaus): 17. 11. 2018, Ein Sommernachtstraum. Ü.: Jens Groß, R.: Corinna von Rad.

Dortmund, Theater Dortmund (Junge Oper): 10. 11. 2018, Romeo und Zeliha. Von Fons Merkies. Libretto von Maartje Duin. ML.: Satomi Nishi, R.: Justo Moret, B. und K.: Emine Güner.

Dresden,  Staatsschauspiel Dresden (Schauspielhaus): 24. 11. 2018, Ein Sommernachtstraum. R.: Friederike Heller, B. und K.: Sabine Kohlstedt.

Gießen, Stadttheater Gießen (Großes Haus): 17. 11. 2018, Romeo und Julia. R.: Katrin Hentschel, B.: Jósef Halldórsson, K.: Michaela Barth.

Stuttgart, Schauspiel Stuttgart (Schauspielhaus): 24. 11. 2018, Romeo und Julia. R.: Oliver Frljić, B.: Igor Pauška, K.: Sandra Dekanić.

 

Shakespeare in der Musik

Dortmund, Theater Dortmund (Opernhaus): 24. 11. 2018, West Side Story. Von Leonard Bernstein und Stephen Sondheim. Ü.: Frank Thannhäuser und Nico Rabenald. ML.: Philipp Armbruster, R.: Gil Mehmert, B.: Jens Kilian, K.: Falk Bauer.

München, Bayerische Staatsoper (Nationaltheater): 23. 11. 2018, Otello. Von Guiseppe Verdi. ML.: Kirill Petrenko, R.: Amélie Niermeyer, B.: Christian Schmidt, K.: Annelies Vanlaere.

 

Shakespeare im Tanz

München, Staatstheater am Gärtnerplatz: 22. 11. 2018, Romeo und Julia. Von Sergej Prokofjew. ML.: Daniel Huppert, Chor.: Erna Ómarsdóttir, B.: Chrisander Brun, K.: Sunneva Ása Weisshappel.

Salzburg, Salzburger Landestheater: 3. 11. 2018, Othello (U). Chor: Reginaldo Oliveira, B.: Sebastian Hannak, K.: Judith Adam.

 

Sonstiges

Graz, Next Liberty Jugendtheater (Oper Graz): 18. 11. 2018, Wie William Shakespeare wurde. Von: Marc Schubring und Wolfgang Adenberg. R.: Michael Schilhan, ML.: Maurizio Nobili, Chor.: Benjamin Rufin, B.und K.: Johanna Ralser.

 

Oktober:

Basel, Theater Basel (Schauspielhaus): 26. 10. 2018, Othello. Von Nuran David Calis. R.: Nuran David Calis.

Eggenfelden, Theater an der Rott: 6. 10. 2018, Hamlet. R.: Markus Steinwender, B. und K.: Stefan A. Schulz.

Hamburg, Deutsches Schauspielhaus Hamburg (Großes Haus): 19. 10. 2018, König Lear. Ü.: Rainer Iwersen, R.: Karin Beier, B. und K.: Karin Beier.

Hannover, Schauspiel Hannover (Schauspielhaus): 18. 10. 2018, Macbeth. Von Heiner Müller. R.: Thorleifur Örn Arnarsson, B.: Börkur Jónsson, K.: Karen Briem.

Klagenfurt, Stadttheater Klagenfurt: 4. 10. 2018, König Lear. R.: Stephanie Mohr, B.: Miriam Busch, K.: Nicole von Graevenitz.

Memmingen, Landestheater Schwaben (Großes Haus): 12. 10. 2018, Hamlet. R.: Jochen Strauch, ML.: Matthias Schubert, B. und K.: Frank Albert.

Potsdam, Hans Otto Theater (Großes Haus): 27. 10. 2018, Othello. R.: Mario Holetzeck, B.: Juan León, K.: Alide Büld.

Salzburg, Salzburger Landestheater: 6. 10. 2018, Hamlet. R.: Alexandra Liedtke, B.: Raimund Orfeo Voigt, K.: Johanna Lakner.

Zwickau, Theater Plauen-Zwickau (Plauen Vogtlandtheater): 20. 10. 2018, Hamlet. Ü.: Angela Schanelec und Jürgen Gosch, R.: Till Weinheimer, B. und K.: Jan Müller.

 

Shakespeare in der Musik

Graz, Opernhaus Graz (Großes Haus): 20. 10. 2018, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. Ü.: Günter Neumann und Peter Lund, ML.: Marcus Merkel und Marius Burkert. R.: Lee Blakeley, Chor.: Nick Winston, B.: Charles Edwards, K.: Brigitte Reiffenstuel.

Kassel, Staatstheater Kassel (Opernhaus): 13. 10. 2018, Falstaff. Von Guiseppe Verdi. ML.: Francesco Angelico. R.: Adriana Altaras, B.: Etienne Pluss, K.: Nina Lepilina

Magdeburg, Theater Magdeburg (Schauspielhaus): 5. 10. 2018, Ein Sommernachtstraum. Von David Schwarz und Maren Kessler. ML.: David Schwarz, R.: Cornelia Crombholz.

 

Shakespeare im Tanz

Bremerhaven, Stadttheater Bremerhaven (Großes Haus): 20. 10. 2018, Ein Sommernachtstraum. Von Felix Mendelssohn-Batholdy und Philip Glass. ML.: Ektoras Tartanis, Chor. und R.: Sergei Vanaev, B. und K.: Darko Petrovic.

Innsbruck, Tiroler Landestheater und Orchester (Großes Haus): 27. 10. 2018, A Midsummer Night’s Dream. Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond. Chor. und R.: Enrique Gasa Valga, B.: Helfried Lauckner, K.: Eva Praxmarer.

Linz, Landestheater Linz (Großes Saal Musiktheater): 13. 10. 2018, Macbeth. Von Kurt Schwertsik. Chor. und R.: Johann Kresnik, B. und K.: Gottfried Helnwein.

Nordhausen, Theater Nordhausen: 26. 10. 2018, Ein Sommernachtstraum. Von Felix Mendelssohn-Bartholdy. ML.: Michael Helmrath, Chor.: Ivan Alboresi, B.: Wolfgang Kurim Rauschning, K.: Anja Schulz-Hentrich.

Radebeul, Landesbühne Sachsen GmbH (Stammhaus/Hauptbühne): 27. 10. 2018, Romeo und Julia. Von Sergej Prokofjew. Chor.: Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos, B. und K.: Stefan Wiel.

September:

Aachen, Theater Aachen (Bühne): 23. 9. 2018, Der Kaufmann von Venedig. R.: Ewa Teilmans, B. und K.: Andreas Becker.

Detmold, Landestheater Detmold (Großes Haus): 21. 9. 2018, Der Sturm. R.: Jan Steinbach, B. und K.: Lisa Däßler.

Heilbronn, Theater Heilbronn (Großes Haus): 28. 9. 2018, Richard III. R.: Axel Vornam.

Kassel, Staatstheater Kassel (Schauspielhaus): 9. 9. 2018, Romeo und Julia. R.: Johanna Wehner, B.: Benjamin Schönecker, K.: Ellen Hofmann, ML.: Felix Johannes Lange.

Mühlheim a. d. Ruhr, Theater an der Ruhr (Theatersaal): 21. 9. 2018, Othello. R.: Roberto Ciulli.

München, Münchner Volkstheater (Große Bühne): 23. 9. 2018, Ein Sommernachtstraum. Ü.: Jürgen Gosch, Angela Schanelec, Wolfgang Wiens, R.: Kieran Joel, B. und K.: Belle Santos.

Pforzheim, Stadttheater Pforzheim (Großes Haus): 22. 9. 2018, Wie es euch gefällt. R.: Hannes Hametner.

Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater (Großes Haus): 28. 9. 2018, Ein Sommernachtstraum. R.: Jan Gehler.

Wien, Volkstheater Wien: 8. 9. 2018, Der Kaufmann von Venedig. Ü.: Elisabeth Plessen, R.: Anna Badora, B.: Thilo Reuther, K.: Werner Fritz.

Wiesbaden, Hessisches Staatstheater Wiesbaden (Kleines Haus): 14. 9. 2018, Richard III. R.: Ingo Kerkhof, B.: Dirk Becker, K.: Inge Medert.

Zürich, Schauspielhaus Zürich (Pfauen): 13. 9. 2018, Hamlet. R.: Barbara Frey, B.: Bettina Meyer, K.: Esther Geremus.

 

Shakespeare in der Musik

Bonn, Theater Bonn (Opernhaus): 15. 9. 2018, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. ML.: Daniel Johannes Mayr, R.: Martin Duncan, B. und K.: Francis O’Connor.

Kassel, Staatstheater Kassel (Opernhaus): 9. 9. 2018, I Capuleti e i Montecchi. Von Vincenzo Bellini. ML.: Francesco Angelico.

Nordhausen, Theater Nordhausen: 21. 9. 2018, Die lustigen Weiber von Windsor. Von Otto Nicolai. ML.: Henning Ehlert, R.: Anette Leistenschneider, B.: Wolfgang Kurima Rauschning, K.: Anja Schulz-Hentrich.

Wien, Theater an der Wien (Kammeroper): 29. 9. 2018, Die Zauberinsel. Von Henry Purcell. ML.: Markellos Chryssicos, R.: Jean Renshaw.

 

Sonstiges

Halberstadt/Quedlinburg, Nordharzer Städtebundtheater (Neue Bühne Quedling): 16. 9. 2016, Es war die Lerche. Von Ephraim Kishon. Ü:. Friedrich Torberg und Werner Wollenberger, R.: Emil Roijer.

Rendsburg, Schleswig-Holsteinisches Landestheater (Stadttheater Rendsburg): 8. 9. 2018, Shakespeare in Love. Von Lee Hall. R.: Wolfram Apprich

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.
Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. Define your Privacy Preferences and/or agree to our use of cookies.