Mai:

Linz, Theater Phönix: 9. 5. 2019,  Viel Lärm um nix!.Ü.: Gernot Plass, R.: Gernot Plass, B. und K.: Alexandra Burgstaller.

OsnabrückStädtische Bühnen Osnabrück (Theater am Domhof): 18. 5. 2019, König Lear.Ü.: Frank Günther, R.: Dominique Schnizer, B. und K.: Christin Treunert. 

Wuppertal, Wuppertaler Bühnen (Theater am Engelsgarten): 11. 5. 2019, Richard III.Ü.: Thomas Brasch, R.: Henri Hüster, B. und K.: Hanna Rode.

 

Shakespeare in der Musik

Erfurt,Theater Erfurt (Großes Haus): 18. 5. 2019, The Fairy Queen - Ein Sommernachtstraum. Von Henry Purcell. ML.: Samuel Bächli, R.: Ulrike Quade, B.: Marc Warning, K.: Carly Everaert.

Graz,Opernhaus Graz (Großes Haus): 9. 5. 2019, Oberon.Von Carl Maria von Weber. ML.: Oksana Lyniv.

Wien, Theater an der Wien: 13. 5. 2019, Oberon.Carl Maria von Weber. ML.: Thomas Guggeis, R.: Nikolaus Habjan, B.: Jakob Brossmann, K.. Denise Heschl. (Koproduktion mit der Bayerischen Staatsoper München, dortige Premiere bereits im Juli 2017). 

 

April:

Berlin,Berliner Ensemble (Großes Haus): 13. 4. 2019,Othello. R.: Michael Thalheimer. B.: Olaf Altmann, K.: Nehle Balkhausen. 

Bremen, bremer shakespeare company (Theater am Leibnitzplatz): 12. 4. 2019, Die Widerspenstige. Ü.: Rainer Iwersen, R.: Ralf Siebelt, B. und K.: Heike Neugebauer.

Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus (Großes Haus): 18. 4. 2019, Coriolan. R.: Tilmann Köhler, B.: Karoly Risz, K.: Susanne Uhl.

Göttingen, Deutsches Theater Göttingen (DT-1): 13. 4. 2019, Die Tragödie desMacbeth.R.: Christoph Mehler, B. und K.: Jennifer Hör. 

Kiel,Theater Kiel Schauspiel (Großes Haus): 12. 4. 2019, Hamlet.Ü.: Daniel Karasek und Kerstin Daiber, R.: Daniel Karasek, B. und K.: Claudia Spielmann.  

Koblenz,Theater Koblenz(Großes Haus): 28. 4. 2019, Mass für Mass. Bearbeitung von Steffan Wipplinger. R.: Markus Dietze, B.: Bodo Demelius, K.: Su Sigmund.

Stuttgart, Schauspielbühnen Stuttgart (Altes Schauspielhaus): 26. 4. 2019, Wie es euch gefällt.R.: Carl Philip von Maldeghem. 

Stuttgart, Schauspiel Stuttgart (Schaulspielhaus): 27. 4. 2019, Othello. R.: Burkhard C Kosminski, B.: Florian Etti, K.: Ute Lindenberg.

Tübingen, Landestheater Württemberg-Hohenzollern (LTT-Saal): 11. 4. 2019, Maß für Maß. Ü.: Thomas Brasch, R.: Nick Hartnagel, B. und K.: Tine Becker.

 

Shakespeare in der Musik 

Baden-Baden, Theater Baden-Baden: 18. 4. 2019, Der Kleine und Otello. Von Aurélien Bello. ML.: Raphael Haeger, R.: Mareike Zimmermann.

Hof a.d. Saale, Theater Hof (Großes Haus): 27. 4. 2019, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. Ü.: Günther Neumann, ML.: Daniel Spaw und Michael Falk, R.: Kurt Schrepfer, B.: Herbert Buckmiller, K.: Götz Lanzelot Fischer.

Trier, Theater der Stadt Trier (Großes Haus): 6. 4. 2019, Die lustigen Weiber von Windsor.Von Otto Nicolai. ML.: Jochem Hochstenbach, R.: Jens Pesel, B.: Siegfried E. Mayer, K.: Carola Vollath.

 

Sonstiges 

Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater): 13. 4. 2019, Sein oder Nichtsein nach Ernst Lubitsch. Von Nick Whitby. R.: Uwe Cramer, B. und K.: Imke Paulick.

März:

Berlin,Berliner Ensemble (Großes Haus): 13. 4. 2019,Othello. R.: Michael Thalheimer. B.: Olaf Altmann, K.: Nehle Balkhausen.

Bremen, bremer shakespeare company (Theater am Leibnitzplatz): 12. 4. 2019, Die Widerspenstige. Ü.: Rainer Iwersen, R.: Ralf Siebelt, B. und K.: Heike Neugebauer.

Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus (Großes Haus): 18. 4. 2019, Coriolan. R.: Tilmann Köhler, B.: Karoly Risz, K.: Susanne Uhl.

Göttingen, Deutsches Theater Göttingen (DT-1): 13. 4. 2019, Die Tragödie desMacbeth.R.: Christoph Mehler, B. und K.: Jennifer Hör.

Kiel,Theater Kiel Schauspiel (Großes Haus): 12. 4. 2019, Hamlet.Ü.: Daniel Karasek und Kerstin Daiber, R.: Daniel Karasek, B. und K.: Claudia Spielmann.  

Koblenz,Theater Koblenz(Großes Haus): 28. 4. 2019, Mass für Mass. Bearbeitung von Steffan Wipplinger. R.: Markus Dietze, B.: Bodo Demelius, K.: Su Sigmund.

Stuttgart, Schauspielbühnen Stuttgart (Altes Schauspielhaus): 26. 4. 2019, Wie es euch gefällt.R.: Carl Philip von Maldeghem. 

Stuttgart, Schauspiel Stuttgart (Schaulspielhaus): 27. 4. 2019, Othello. R.: Burkhard C Kosminski, B.: Florian Etti, K.: Ute Lindenberg.

Tübingen, Landestheater Württemberg-Hohenzollern (LTT-Saal): 11. 4. 2019, Maß für Maß. Ü.: Thomas Brasch, R.: Nick Hartnagel, B. und K.: Tine Becker.

 

Shakespeare in der Musik

Baden-Baden, Theater Baden-Baden: 18. 4. 2019, Der Kleine und Otello. Von Aurélien Bello. ML.: Raphael Haeger, R.: Mareike Zimmermann.

Hof a.d. Saale, Theater Hof (Großes Haus): 27. 4. 2019, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. Ü.: Günther Neumann, ML.: Daniel Spaw und Michael Falk, R.: Kurt Schrepfer, B.: Herbert Buckmiller, K.: Götz Lanzelot Fischer.

Trier, Theater der Stadt Trier (Großes Haus): 6. 4. 2019, Die lustigen Weiber von Windsor.Von Otto Nicolai. ML.: Jochem Hochstenbach, R.: Jens Pesel, B.: Siegfried E. Mayer, K.: Carola Vollath.

 

Sonstiges

Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater): 13. 4. 2019, Sein oder Nichtsein nach Ernst Lubitsch. Von Nick Whitby. R.: Uwe Cramer, B. und K.: Imke Paulick.

 

Februar:

Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus: 16. 2. 19, Hamlet. R.: Roger Vontobel, B.: Claudia Rohner, K.: Ellen Hofmann. 

Regensburg,Theater Regensburg (Junges Theater): 23. 2. 19, Rose und Regen, Schwert und Wunde (Ein Sommernachtstraum). Von Beat Fäh. Ü.: Erich Fried, R.: Jule Kracht, B. und K.: Nora Lau.

Rudolstadt,Theater Rudolstadt (Theater im Stadthaus): 27. 2. 19, Rose und Regen, Schwert und Wunde (Ein Sommernachtstraum). Von Beat Fäh. Ü.: Erich Fried, R.: Christine Hofer, B. und K.: Dirk Seesemann.  

 

Shakespeare in der Musik

Darmstadt, Staatstheater Darmstadt (Großes Haus): 2. 2. 2019, Kiss Me Kate.Von Cole Porter. Ü.: Susanne Felicitas Wolf, ML.: Michael Nündel, R.: Erik Petersen, B.: fettFilm (Momme Hinrichs und Torge Möller), K.: Verena Polkowski. 

Essen, Aalto-Musiktheater Essen: 9. 2. 2019, Otello. Von Guiseppe Verdi. ML.: Matteo Beltrami, R.: Roland Schwab, B.: Piero Vinciguerra, K.: Gabriele Rupprecht. 

Magdeburg, Theater Magdeburg (Opernhaus): 16. 2. 19, Otello. Von Guiseppe Verdi. ML.: Kimbo Ischii und Pawel Poplawski, R.: Olivia Fuchs, B. und K.: Yannis Thavoris.

 

Sonstiges

Saarbrücken, Saarländisches Staatstheater (Großes Haus): 3. 2. 2019, Shakespeare in Love. Von Lee Hall. Ü.: Corinna Brocher, R.: Bettina Bruinier, ML.: Achim Schneider, B.: Volker Thiele, K.: Elisabeth Vogetseder. 

 

Januar:

Neuss, Rheinisches Landestheater: 19. 1. 2019, Was ihr wollt.R.: Alexander Marusch, B.: Achim Naumann d’Alnoncourt, K.: Alide Büld.

Wiesbaden,Hessisches Staatstheater Wiesbaden (Kleines Haus): 26. 1. 2019, Was ihr wollt.R.: Ulrike Arnold, B.: Bartholomäus Martin Kleppek, K.: Anne Buffetrille.

Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord: 26. 1. 2019, Richard III. - Bin durch Sümpfe gewatet, menschliche oder nicht.Nach Peter Verhelst. R. Sascha Bunge, B. und K.: Christine Bertl. (Deutschsprachige Erstaufführung)

  

Shakespeare im Tanz

Köln,  Bühnen der Stadt Köln (Oper): 16. 1. 2019, Roméo et Juilette.Von Sergej Prokovjew. Chor. : Emilio Urbina, Rafael Pardillo, Joëlle Bouvier.

Rudolstadt, Theater Rudolstadt (Theater im Stadthaus): 5. 1. 2019, Ein Sommernachtstraum. Von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Chor.: Ivan Alboresi, B.: Wolfgang Kurima Rauschning, K.: Anja Schulz-Henrich (Kooperation mit dem Theater Nordhausen, dortige Premiere bereits im Oktober 2018).

 

Dezember:

-/-

 

 

 

November:

Berlin, Berliner Ensemble (Großes Haus): 29. 11. 2018, Macbeth. Von Heiner Müller. R.: Michael Thalheimer, B.: Olaf Altmann, K.: Nehle Balkhausen.

Bonn, Theater Bonn (Schauspielhaus): 17. 11. 2018, Ein Sommernachtstraum. Ü.: Jens Groß, R.: Corinna von Rad.

Dortmund, Theater Dortmund (Junge Oper): 10. 11. 2018, Romeo und Zeliha. Von Fons Merkies. Libretto von Maartje Duin. ML.: Satomi Nishi, R.: Justo Moret, B. und K.: Emine Güner. 

Dresden,  Staatsschauspiel Dresden (Schauspielhaus): 24. 11. 2018, Ein Sommernachtstraum. R.: Friederike Heller, B. und K.: Sabine Kohlstedt.

Gießen, Stadttheater Gießen (Großes Haus): 17. 11. 2018, Romeo und Julia. R.: Katrin Hentschel, B.: Jósef Halldórsson, K.: Michaela Barth.  

Stuttgart, Schauspiel Stuttgart (Schauspielhaus): 24. 11. 2018, Romeo und Julia. R.: Oliver Frljić, B.: Igor Pauška, K.: Sandra Dekanić.

 

Shakespeare in der Musik

Dortmund, Theater Dortmund (Opernhaus): 24. 11. 2018, West Side Story. Von Leonard Bernstein und Stephen Sondheim. Ü.: Frank Thannhäuser und Nico Rabenald. ML.: Philipp Armbruster, R.: Gil Mehmert, B.: Jens Kilian, K.: Falk Bauer.

München, Bayerische Staatsoper (Nationaltheater): 23. 11. 2018, Otello. Von Guiseppe Verdi. ML.: Kirill Petrenko, R.: Amélie Niermeyer, B.: Christian Schmidt, K.: Annelies Vanlaere.

 

Shakespeare im Tanz

München, Staatstheater am Gärtnerplatz: 22. 11. 2018, Romeo und Julia. Von Sergej Prokofjew. ML.: Daniel Huppert, Chor.: Erna Ómarsdóttir, B.: Chrisander Brun, K.: Sunneva Ása Weisshappel.

Salzburg, Salzburger Landestheater: 3. 11. 2018, Othello (U). Chor: Reginaldo Oliveira, B.: Sebastian Hannak, K.: Judith Adam.

 

Sonstiges

Graz, Next Liberty Jugendtheater (Oper Graz): 18. 11. 2018, Wie William Shakespeare wurde. Von: Marc Schubring und Wolfgang Adenberg. R.: Michael Schilhan, ML.: Maurizio Nobili, Chor.: Benjamin Rufin, B.und K.: Johanna Ralser.

 

Oktober:

Basel, Theater Basel (Schauspielhaus): 26. 10. 2018, Othello. Von Nuran David Calis. R.: Nuran David Calis. 

Eggenfelden, Theater an der Rott: 6. 10. 2018, Hamlet. R.: Markus Steinwender, B. und K.: Stefan A. Schulz.

Hamburg, Deutsches Schauspielhaus Hamburg (Großes Haus): 19. 10. 2018, König Lear. Ü.: Rainer Iwersen, R.: Karin Beier, B. und K.: Karin Beier.

Hannover, Schauspiel Hannover (Schauspielhaus): 18. 10. 2018, Macbeth. Von Heiner Müller. R.: Thorleifur Örn Arnarsson, B.: Börkur Jónsson, K.: Karen Briem.  

Klagenfurt, Stadttheater Klagenfurt: 4. 10. 2018, König Lear. R.: Stephanie Mohr, B.: Miriam Busch, K.: Nicole von Graevenitz.

Memmingen, Landestheater Schwaben (Großes Haus): 12. 10. 2018, Hamlet. R.: Jochen Strauch, ML.: Matthias Schubert, B. und K.: Frank Albert.

Potsdam, Hans Otto Theater (Großes Haus): 27. 10. 2018, Othello. R.: Mario Holetzeck, B.: Juan León, K.: Alide Büld. 

Salzburg, Salzburger Landestheater: 6. 10. 2018, Hamlet. R.: Alexandra Liedtke, B.: Raimund Orfeo Voigt, K.: Johanna Lakner.

Zwickau, Theater Plauen-Zwickau (Plauen Vogtlandtheater): 20. 10. 2018, Hamlet. Ü.: Angela Schanelec und Jürgen Gosch, R.: Till Weinheimer, B. und K.: Jan Müller. 

  

Shakespeare in der Musik

Graz, Opernhaus Graz (Großes Haus): 20. 10. 2018, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. Ü.: Günter Neumann und Peter Lund, ML.: Marcus Merkel und Marius Burkert. R.: Lee Blakeley, Chor.: Nick Winston, B.: Charles Edwards, K.: Brigitte Reiffenstuel.

Kassel, Staatstheater Kassel (Opernhaus): 13. 10. 2018, Falstaff. Von Guiseppe Verdi. ML.: Francesco Angelico. R.: Adriana Altaras, B.: Etienne Pluss, K.: Nina Lepilina

Magdeburg, Theater Magdeburg (Schauspielhaus): 5. 10. 2018, Ein Sommernachtstraum. Von David Schwarz und Maren Kessler. ML.: David Schwarz, R.: Cornelia Crombholz.

 

Shakespeare im Tanz

Bremerhaven, Stadttheater Bremerhaven (Großes Haus): 20. 10. 2018, Ein Sommernachtstraum. Von Felix Mendelssohn-Batholdy und Philip Glass. ML.: Ektoras Tartanis, Chor. und R.: Sergei Vanaev, B. und K.: Darko Petrovic. 

Innsbruck, Tiroler Landestheater und Orchester (Großes Haus): 27. 10. 2018, A Midsummer Night’s Dream. Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond. Chor. und R.: Enrique Gasa Valga, B.: Helfried Lauckner, K.: Eva Praxmarer.

Linz, Landestheater Linz (Großes Saal Musiktheater): 13. 10. 2018, Macbeth. Von Kurt Schwertsik. Chor. und R.: Johann Kresnik, B. und K.: Gottfried Helnwein. 

Nordhausen, Theater Nordhausen: 26. 10. 2018, Ein Sommernachtstraum. Von Felix Mendelssohn-Bartholdy. ML.: Michael Helmrath, Chor.: Ivan Alboresi, B.: Wolfgang Kurim Rauschning, K.: Anja Schulz-Hentrich.

Radebeul, Landesbühne Sachsen GmbH (Stammhaus/Hauptbühne): 27. 10. 2018, Romeo und Julia. Von Sergej Prokofjew. Chor.: Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos, B. und K.: Stefan Wiel. 

 

September:

Aachen, Theater Aachen (Bühne): 23. 9. 2018, Der Kaufmann von Venedig. R.: Ewa Teilmans, B. und K.: Andreas Becker.

Detmold, Landestheater Detmold (Großes Haus): 21. 9. 2018, Der Sturm. R.: Jan Steinbach, B. und K.: Lisa Däßler.

Heilbronn, Theater Heilbronn (Großes Haus): 28. 9. 2018, Richard III. R.: Axel Vornam.

Kassel, Staatstheater Kassel (Schauspielhaus): 9. 9. 2018, Romeo und Julia. R.: Johanna Wehner, B.: Benjamin Schönecker, K.: Ellen Hofmann, ML.: Felix Johannes Lange.

Mühlheim a. d. Ruhr, Theater an der Ruhr (Theatersaal): 21. 9. 2018, Othello. R.: Roberto Ciulli. 

München, Münchner Volkstheater (Große Bühne): 23. 9. 2018, Ein Sommernachtstraum. Ü.: Jürgen Gosch, Angela Schanelec, Wolfgang Wiens, R.: Kieran Joel, B. und K.: Belle Santos.

Pforzheim, Stadttheater Pforzheim (Großes Haus): 22. 9. 2018, Wie es euch gefällt. R.: Hannes Hametner.

Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater (Großes Haus): 28. 9. 2018, Ein Sommernachtstraum. R.: Jan Gehler.

Wien, Volkstheater Wien: 8. 9. 2018, Der Kaufmann von Venedig. Ü.: Elisabeth Plessen, R.: Anna Badora, B.: Thilo Reuther, K.: Werner Fritz.

Wiesbaden, Hessisches Staatstheater Wiesbaden (Kleines Haus): 14. 9. 2018, Richard III. R.: Ingo Kerkhof, B.: Dirk Becker, K.: Inge Medert.

Zürich, Schauspielhaus Zürich (Pfauen): 13. 9. 2018, Hamlet. R.: Barbara Frey, B.: Bettina Meyer, K.: Esther Geremus.

 

Shakespeare in der Musik

Bonn, Theater Bonn (Opernhaus): 15. 9. 2018, Kiss Me, Kate. Von Cole Porter. ML.: Daniel Johannes Mayr, R.: Martin Duncan, B. und K.: Francis O’Connor.

Kassel, Staatstheater Kassel (Opernhaus): 9. 9. 2018, I Capuleti e i Montecchi. Von Vincenzo Bellini. ML.: Francesco Angelico.

Nordhausen, Theater Nordhausen: 21. 9. 2018, Die lustigen Weiber von Windsor. Von Otto Nicolai. ML.: Henning Ehlert, R.: Anette Leistenschneider, B.: Wolfgang Kurima Rauschning, K.: Anja Schulz-Hentrich.

Wien, Theater an der Wien (Kammeroper): 29. 9. 2018, Die Zauberinsel. Von Henry Purcell. ML.: Markellos Chryssicos, R.: Jean Renshaw.

 

Sonstiges

Halberstadt/Quedlinburg, Nordharzer Städtebundtheater (Neue Bühne Quedling): 16. 9. 2016, Es war die Lerche. Von Ephraim Kishon. Ü:. Friedrich Torberg und Werner Wollenberger, R.: Emil Roijer.

Rendsburg, Schleswig-Holsteinisches Landestheater (Stadttheater Rendsburg): 8. 9. 2018, Shakespeare in Love. Von Lee Hall. R.: Wolfram Apprich