Tagungsprogramm Shakespeare-Tage 2007

Klangwelt Shakespeare

Während der gesamten Tagung: „Hier gibt's was auf die Ohren“- DIE HÖRLOUNGE von WDR 3: hier können Sie Rundfunkaufnahmen von Shakespeare Stücken von den 1950er Jahren bis heute hören
und dabei Kaffee, Tee u. a. trinken: Fritz Kortner als Lear, Willy Birgel und Will Quadflieg als Cäsar, Thomas Holtzmann als Richard III., Joana Maria Gorvin als Cleopatra, Martina Gedeck als Hermia...

Programm
Freitag, 20.04.07

17:00 Uhr

Eröffnung der Tagung

Andreas Höfele, München, Präsident der Deutschen Shakespeare Gesellschaft
Dr.Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum
Forum Museum

Rede zum Shakespeare-Tag (in englischer Sprache)
Bruce Smith (University of Southern California)

„What means this noise? – Sound and Voice in the Performing of Shakespeare´s Scripts.“

19:30 Uhr

Ein Botenabend zu William Shakespeare

(Eine für diesen Tag produzierte außergewöhnliche Begegnung mit Shakespeareschen Welt)
Schauspielhaus Bochum

Samstag, 21.04.07

9:00 – 10:00 Uhr

John Joughin (University of Central Lancashire)

„Speaking Native Shakespeare“
Einführung/Diskussionsleitung: Norbert Greiner
Forum Museum

9:00 – 10:30 Uhr

Kolloquium für Lehrende

Silke Führich & Reinhardt Schuchart
„Hamlet“ – ein Dresdner Kooperationsprojekt
Leitung: Roland Petersohn
Evangelische Stadtakademie

10:30 – 11:30 Uhr

Doris Kolesch (FU Berlin)

„Shakespeare hören“
Einführung/Diskussionsleitung: Sabine Schülting
Forum Museum

11:30 – 12:30 Uhr

James Siemon (Boston University)

„Anon's 'Anon': Hesitation, Honor, Habitus and the Birth of the Author“ Einführung/Diskussionsleitung: Balz Engler
Forum Museum

12:30 – ca. 13:15 Uhr

Verlagspräsentation Macmillan/Palgrave: The RSC Shakespeare The Complete Works presented by Eric Rasmussen

Forum Museum

14:30 – 16:00 Uhr:

Hörspielforum: „Zu faul, (Shakespeare) zu lesen? – Das Geheimnis hinter dem Erfolg literarischer Hörbücher.“

Mitwirkende: Peter Geyer, Butjadingen, Geschäftsführer von „Die Audiothek GmbH“ und Herausgeber des Shakespeare-Hörspielarchivs bei Random House; Wolfgang Schiffer, Köln, Leiter der Programmgruppe Wort, WDR 3; Wolf-D. Fruck, Berlin, Random-House Audio, Senior Produkt Manager, Erwin Reutzel, München, Bayerischer Rundfunk.
Moderation: Ute Canaris
Forum Museum

14:00 – 17:00 Uhr

Wissenschaftliches Seminar

mit Beiträgen von Philipp Hinz, Judith Luig, Carolin Roder, Felix Sprang, Katrin Trüstedt, Kai Wiegandt.
Leitung: Susanne Rupp und Tobias Döring
Evangelische Stadtakademie

16:30 – ca. 18:30 Uhr

“The Tempest – a musical.”

Ausführende: The Shakespeare Players mit dem Orchester, Lehrern, Schülern und ehemaligen Schülern der Friedrich-Ebert-Oberschule Berlin
Aula der Albert-Einstein-Schule (Schulzentrum Wiemelshausen),
Querenburger Straße (es wird ein Shuttle vom Museum Bochum zum Schulzentrum Wiemelhausen und zurück zur Verfügung gestellt).

19:00 – 20:00 Uhr

Kulturpolitisches Forum WDR 3

„Verzeiht, ihr Teuren, dem schwunglos seichten Geiste“. Vielgescholtenes Regietheater - was würde Shakespeare dazu sagen?“ Live-Mitschnitt
der Diskussion (Sendung am 20. Mai 2007)
Forum Museum

anschließend:

Empfang der Stadt Bochum

mit Abendessen/Buffet als „Gesprächsmöglichkeit der Tagungsteilnehmer und Mitglieder der Shakespeare-Gesellschaft“
Forum Museum

ca. 21:00 Uhr

Tristans Kompagnons
„Macbeth für Anfänger“

Figurentheater

Sonntag, 22.04.07

9:30 – 10:30 Uhr

Mitgliederversammlung

Schauspielhaus

11:00 Uhr

Matinee

Verleihung des Martin-Lehnert Preises
„Warum Shakespeare“
Klaus Bachler, Intendant des Wiener Burgtheaters