Frühjahrstagung 2015 in Berlin

Zur Frühjahrstagung 2015, die vom 23. – 26. April in Berlin stattfindet, lädt die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft sehr herzlich ein. Unter dem aktuellen Thema „Helden und Heldinnen bei Shakespeare“ bietet sie wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Vorträge, Diskussionen, das Forum Shakespeare & Schule, das Wissenschaftliche Seminar sowie natürlich aktuelle Inszenierungen und Aufführungsgespräche; Partner hierfür sind die Freie Universität Berlin, die Ernst-Reuter-Gesellschaft und die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften. 

Shakespeare hat in der Aufnahme und Transformation der antiken und christlichen Tradition einige der schillerndsten Heldenfiguren geschaffen und sie unsterblich gemacht. Zugleich hat er, wie kaum ein anderer, die tiefgreifenden Ironien und Ambivalenzen des Heroischen erkundet. Die Tagung fragt nach diesen Formationen des Heroischen, seinen Darstellungsweisen, seiner Funktionalisierung und zugleich auch nach den ihm innewohnenden Problematiken. Als Vortragende konnten wir führende Experten der Shakespeare-Forschung, der Mediävistik und Theaterwissenschaft aus England, Deutschland und den USA gewinnen.

Die Berliner Theater bieten uns mit Produktionen von Zwei Herren aus Verona und Hamlet am Berliner Ensemble, Macbeth, Romeo und Julia und Was Ihr Wollt am Deutschen Theater sowie mit einer Aufführung von Hector Berlioz’ Roméo et Juliette an der Deutschen Oper, bereits am Mittwoch, dem 22.4., ein reichhaltiges Programm.

Aufgrund der begrenzten Hotelkontingente ist eine Übernachtungsbuchung bereits jetzt sehr dringend anzuraten; der genaue Ablauf wird Anfang Februar bekannt gegeben.

Hier können Sie den Flyer mit Programm und Anmeldung , den Einladungsbrief der Präsidentin sowie das Programm und die Abstracts des Shakespeare Seminars herunterladen.

 

Sie können sich auch online anmelden.

Hier finden Sie Informationen zur Hotelbuchung.