Die zwei Herren aus Verona - The Two Gentlemen of Verona

Der Versuch, dem besten Freund die Freundin auszuspannen, gilt auch unter heutigen Jugendlichen als unfein; des Freundes Freundin gar vergewaltigen zu wollen, kann jede Männerfreundschaft gefährden. Verlass ist nur auf die Gefühle der Frauen, welche alles zu einem guten Ende führen.

Wie in vielen Komödien Shakespeares sind die Diener in The Two Gentlemen of Verona unterhaltender als ihre Herren, und die moralischen Prinzipien des vielleicht einzigen Hundes auf Shakespeares Bühne sind denen aller Herren ohnehin überlegen.

Dieses vergnügliche Frühwerk Shakespeares behandelt Themen, die zeitlos brisant sind, aber nicht immer so offen dargestellt werden konnten, wie das in unserer Zeit möglich ist. In den letzten Jahren hat man sich deshalb auf der Bühne und in der Forschung wieder vermehrt mit den komischen Gefühlsverwirrungen des Quartetts aus Verona beschäftigt.

Diese zweisprachige Ausgabe ist ideal für Leser, die die sprachlichen Feinheiten und die theatralischen Möglichkeiten des Originaltexts näher erkunden möchten.

Weitere Informationen beim Stauffenburg-Verlag.