Shakespeare Seminar Online

Seit 2003 findet im Rahmen der Shakespeare-Tage im Frühjahr das Shakespeare- Seminar statt, das etablierten sowie jüngeren Shakespeare-Forschern Gelegenheit zum intensiven akademischen Austausch bietet. Das Format des Seminars sieht sechs Kurzvorträge auf Deutsch oder Englisch zu je 15 Minuten vor, die – so die Vorgabe an die Referentinnen – "Thesen statt Exegesen" zum Gegenstand haben sollen. Insgesamt stehen den Diskutantinnen und Zuhörern drei Stunden für die wissenschaftliche Diskussion zur Verfügung. Das Thema des Seminars bezieht sich auf das jeweilige Thema der Shakespeare-Tage selbst – wird jedoch, um eine konkrete Diskussionsgrundlage geben zu können, enger gefasst.
In der MLA-notierten Zeitschrift Shakespeare Seminar Online werden die Diskussionsbeiträge, oft in etwas längerer Form, präsentiert. Es stellt der Öffentlichkeit regelmäßig die Denkansätze vor, mit denen sich die SeminarteilnehmerInnen auf den Tagungen auseinandersetzen. Darüber hinaus bietet es auch jüngeren Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen eine Publikationsmöglichkeit.

Christina Wald, Felix Sprang