Ist die Shakespeare-Gesellschaft wirklich die älteste literarische Gesellschaft?

Die deutsche Shakespeare-Gesellschaft ist eine der am längsten ununterbrochen tätigen literarischen Gesellschaften der Welt. Allerdings ist sie nicht die älteste. Wir haben Kenntnis von zumindest einer literarischen Gesellschaft, die noch älter ist. Die heute noch in Berlin aktive Herrigsche Gesellschaft wurde 1857 von Friedrich Christian Ludwig Herrig (1816–1889) gegründet und ist damit 7 Jahre älter als die Shakespeare-Gesellschaft. Die Herrigsche Gesellschaft machte sich verdient um die Etablierung der modernen Philologie als eigenständige Wissenschaft.

Noch älter ist das 1846 von ihm zusammen mit Heinrich Viehoff ins Leben gerufene "Archiv". Es gilt als älteste neuphilologische Zeitschrift. Unser Shakespeare-Jahrbuch ist 18 Jahre jünger.

Nicht ausgeschlossen ist, dass es auf der Welt weitere Vereinigungen unserer Art gibt, die zudem länger im Geschäft sind. Sollten Sie eine solche Gesellschaft kennen, bitten wir Sie, uns das mitzuteilen:

webmaster(at)shakespeare-gesellschaft.de

Siehe hierzu auch den Artikel in der FAZ (gebührenpflichtiges Archiv) vom 26.04.2006.