13.12.2013

Newsletter 2/2013

DEUTSCHE SHAKESPEARE GESELLSCHAFT

Liebe Shakespeare-FreundInnen!

Wir freuen uns, Ihnen den aktuellen Newsletter der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft zu präsentieren. Neben den News zur Gesellschaft, den Theater-Empfehlungen, den Informationen für Lehrende und den aktuellen Konferenz-Ankündigungen möchten wir Sie anlässlich des nahenden Weihnachtsfests auf unseren Geschenk-Service aufmerksam machen.

Verschenken Sie doch zum Weihnachtsfest eine Jahresmitgliedschaft in unserer Gesellschaft. Was kann es für Shakespeare-Freunde Schöneres geben, als im Shakespeare Jubiläumsjahr in bester Gesellschaft zu sein!

Nähere Informationen dazu unter: www.shakespeare-gesellschaft.de/info/dienste/geschenk-service.html

Ihr Redaktionsteam wünscht Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!
                                   Vanessa Schormann, Dieter Fuchs, Roland Petersohn

 

NEUES AUS DER GESELLSCHAFT

Vorschau Frühjahrstagung und Herbsttagung 2014: Im kommenden Jahr feiert die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft mit einem besonders reichhaltigen Veranstaltungsprogramm den 450. Geburtstag des Barden, der sich mit ihrem eigenen 150. Gründungsjubiläum deckt: wir feiern Geburtstag - feiern Sie mit!

Zu diesem großen Anlass laden wir alle Mitglieder und Freunde vom 24. bis 27. April 2014 zum Shakespeare-Jubiläum nach Weimar ein. Unter dem Thema “SHAKESPEARE FEIERN -- CELEBRATING SHAKESPEARE” widmen wir uns in Aufführungen, Vorträgen, Diskussionen und Workshops der großen Tradition der Festkultur, die seit langem bei und mit Shakespeare veranstaltet wird, wie auch den aktuellen Konsequenzen, die sich für unsere Zeit daraus ergeben.

Das Weimarer Treffen ist Teil einer ganzjährigen Veranstaltungsserie zum Shakespeare- Jubiläum, die im November mit unserer Herbsttagung in Bochum ihren Abschluss finden wird.

 

THEATER-EVENTS

Royal Shakespeare Company:
Richard II (09.12.-25.01.) Barbican
Henry IV 1 (18.-22.03.) & 2 (28.-29.03.) Royal Shakespeare Theatre
Infos: www.rsc.org.uk

Shakespeare’s Globe London:
Januar 2014: Eröffnung “Sam Wanamaker Playhouse” (Rekonstruktion eines ‘indoor playhouse’)
Webster, The Duchess of Malfi (09.01.-16.02.) 
Beaumont, The Knight of the Burning Pestle (20.02.-30.03.) 
Marston, The Malcontent (03.04.-19.04.) 
Konzerte und Lesungen 

Infos: www.shakespearesglobe.com/theatre/whats-on/sam-wanamaker-playhouse

Globe April – Oktober 2014: Comedy of Errors / Titus Andronicus / Antony & Cleopatra / Julius Caesar On tour: Hamlet / King Lear / Much Ado About Nothing
Infos: www.shakespearesglobe.com


Inszenierungen in Deutschland
(aktuelle Auswahl): 

Berlin, Berliner Ensemble, 23.11.2013: Hamlet. Ü.: August Wilhelm Schlegel. R.: Leander Haussmann. B.: Johannes Schütz. K.: Andrea Schmidt-Futterer.

Mainz, Staatstheater (Großes Haus), 02.10.2013: Romeo und Julia. Ü.: Thomas Brasch. R.: Thorleifur Örn Arnarsson. B.: Jósef Halldórsson. K.: Filippia Elísdóttir.

Leipzig, Schauspiel (Große Bühne), 03.10.2013: Othello. R.: Christoph Mehler. B.: Nehle Balkhausen.

Paderborn, Theater (Großes Haus), 04.10.2013: Othello. R.: Katharina Kreuzhage.

Görlitz, Gerhart Hauptmann-Theater (Theater Görlitz), 05.10.2013: Die Lustigen Weiber von Windsor. R.: Rebekka Stanzel.

Berlin, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (Großes Haus), 09.10.2013: Macbeth. R.: David Marton. B.: Bert Neumann. K.: Nina von Mechow.

Gera, Theater (Großes Haus), 11.10.2013: Ein Sommernachtstraum. Ü.: Angela Schanelec, Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens. R.: Bernhard Stengele. B. und K.: Marianne Hollenstein.

Mönchengladbach, Theater Krefeld und Mönchengladbach (Große Bühne), 13.10.2013: König Lear. R.: Matthias Gehrt. B.: Gabriele Trinczek. K.: Sibylle Gädeke.

Bremen, bremer shakespeare company (Theater am Leibnizplatz), 17.10.2013: Romeo und Julia. R.: Nora Somaini. B.: Ulrich Leitner. K.: Lucie Trávnicková.

Bamberg, E.T.A-Hoffmann-Theater (Großes Haus), 19.10.2013: König Lear. R.: Walter Weyers. B. und K.: Jens Hübner.

München,
Residenztheater (Marstall), 20.10.2013: Der Sturm. R. und B.: Börkur Jònsson. K.: Filippía Elisdottír. 
Residenztheater, 18.01.2014: Was Ihr Wollt. R.: Amelie Niermeyer. B.: Alexander Müller- Elmau. K.: Kirsten Dephoff u. Stefanie Seitz.
Volkstheater, 28.09.2013: Julius Cäsar. R: Csaba Polgár. B. und K.: Lili Izsák.

Lübeck, 25.10.2013: König Lear. Ü.: Rainer Iwersen. R: Pit Holzwarth. B und K: Werner Brenner.

Vorankündigung: Shakespeare Festival Globe Neuss: 19.06.-19.07.2014
Infos unter: www.shakespeare-festival.de 

Globe Schwäbisch Hall /Festspiele Schwäbisch Hall
Verlorene Liebesmüh. R: Thomas Goritzki (Globe. P: 14.06.2014)
Hamlet, R: Johanna Schall (Große Treppe. P: 18.07.2014)
Kiss me Kate. R: Christoph Biermeier (Große Treppe. P: 21.06.2014)
Infos unter: www.freilichtspiele-hall.de

 

FORUM SHAKESPEARE & SCHULE 

Projekt “Aus der Schule - für die Schule!

Seit der Gründung des Forum Shakespeare & Schule ist es unser Ziel, auch außerhalb von Tagungen in Austausch miteinander treten zu können. Deshalb beginnen wir ab unserer Frühjahrstagung im April 2014 in Weimar wie geplant das kontinuierliche Projekt “Aus der Schule - für die Schule!” und sprechen alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer an, die sich in ihrem Unterricht mit Shakespeare befasst haben, befassen und befassen werden.

Ziel ist es, die Unterrichtsarbeit engagierter Lehrkräfte unserer Gesellschaft zu würdigen und uns in unserem zeitintensiven Lehreralltag zu entlasten. Aus diesem Grund soll ein Kompendium an Unterrichtsmaterial zu Shakespeare aus der Schule für den weiteren Einsatz in der Schule erstellt werden, auf welches ausschließlich unsere Mitglieder zugreifen können.

Zu häufig finden interessante / innovative / ertragreiche Unterrichtsvorhaben wenig Beachtung. Aus diesem Grunde möchte die Shakespeare-Gesellschaft, abseits dieser Materialsammlung, zusätzlich auf ihrer Internetpräsenz im Bereich Schule fortan die Möglichkeit eröffnen, Ergebnisse der Kursarbeit rund um Shakespeare (eigene Inszenierungen, bildliche Darstellungen, Portfolios, Poster, Exkursionsberichte, Projektarbeiten, u.v.m.) zu präsentieren und dadurch anderen Mitgliedern Impulse für ihren eigenen Unterricht zu geben.

Anfragen & Beiträge zum Projekt “Aus der Schule - für die Schule” richten Sie bitte an das Vorstandsmitglied Herrn Tobias Duczak: tduczak(at)web.de
 

Theaterreisen
Ab dem kommenden Jahr bietet die Deutsche Shakespeare Gesellschaft im jährlichen Wechsel exklusiv für Mitglieder eine Theaterreise zum Globe nach London und zur RSC nach Stratford an. Organisiert und geleitet werden die Theaterreisen von den Vorstandsmitgliedern Dr. Vanessa Schormann und Prof. Dr. Werner Brönnimann.
 

Theaterreise Globe London September 2014 (voraussichtlich 25.-28.09.14)

3 Übernachtungen mit Frühstück (Do-So) im Hotel DZ (EZ Aufschlag Euro 150,--)
2 Theateraufführungen (1x sitzend in Gallery; 1x als ‘Groundling’ stehend im Yard) Vortrag und Führung Globe Theatre 
Shakespeare Walk mit Schauspieler
Minimum 15 Teilnehmer, Maximum 20 Teilnehmer

Preis: 285,-- pro Person / Anreise muss selbst organisiert werden.
Voranmeldung bitte bis 31.01.14 an: vanessaschormann@aol.com

Season 2014: Comedy of Errors / Titus Andronicus / Antony & Cleopatra / Julius Caesar
Sobald die Aufführungstermine im Globe feststehen (Feb. 2014) werden alle Vorangemeldeten benachrichtigt. Es folgt dann eine verbindliche Anmeldung.

 

Vorankündigung: Theaterreise nach Stratford Aug./Sept. 2015

5-tägiger “Study Course” mit Theaterbesuchen (RSC)
Anreise muss selbst organisiert werden.
Anmeldungen ab Sept. 2014.
Weitere Informationen folgen.

 

Fortbildungen

“Shakespeare im Schülerlabor”- Fortbildung für Lehrende

Diese Fortbildung für Lehrende verbindet Informationen zur Entwicklung vom Schülerlabor als außerschulischem Lernort mit der unterrichtlichen Behandlung von Shakespeare in der modernen Fach- und Literaturdidaktik. Dabei werden zuerst das Konzept dieser Schülerlabors erläutert, deren Ziele benannt und erste Ergebnisse empirischer Untersuchungen über den Lernerfolg präsentiert.

Die Teilnehmer lernen anhand des Projektes “Shakespeare or Shakesfear” ein Beispiel dafür kennen, wie der Besuch eines außerschulischen Lernortes gewinnbringend mit dem Unterricht der Schule vernetzt werden kann und erproben dann im praktischen Teil der Fortbildung ein Unterrichtsbeispiel für die erste Begegnung junger Lerner mit Shakespeares Originaltext. Die Fortbildung wird von einem Portfolio begleitet, welches als Kopiervorlage für den Unterricht weiter verwendet werden kann.

Leitung: Tobias Duczak, Lehrer an einem Gymnasium Tobias Duczak ist Vorstandsmitglied der Deutschen Shakespeare Gesellschaft

Termin: 30.01.2014 in Weimar

weitere Informationen folgen bis 18.12. auf www.shakespeare-gesellschaft.de

 

“The Play’s the Thing” - Revealing Shakespeare by playing with a focus on “Othello”

Bühnenstücke als Lektüre im Sprachunterricht verlangen geradezu nach Theaterpädagogik. In dieser Fortbildung entwickeln Sie einen spielerischen Zugang zu Shakespeare. Sie erhalten einen Einblick in die dramaturgischen Hintergründe, in seine Zeit und sein Theater. Sie erproben theaterpädagogische Methoden zur Vermittlung Shakespeares im Unterricht und lernen spielerische Wege kennen, auf denen Schüler/innen Shakespeares Sprache und Figuren erforschen können.

Termin: Do, 13.02.2014, 14:30 Uhr bis Fr 14.02.2014, 13 Uhr

Leitung: Dr. Vanessa Schormann Anmeldung und Info: www.pz-hessen.de (Kursnummer: PZ 14007) Der Kurs richtet sich an Lehrer/innen in Hessen. Personen aus anderen Bundesländern können auf freie Plätze nachrücken.

 

“Shakespeare spielen und vermitteln”- Fortbildung für Lehrende

• Spielerische Einführung in das Werk Shakespeares
• Erläuterungen zu Shakespeare, seiner Zeit und dem Theater
• Auseinandersetzung mit dramaturgischen Hintergründen einzelner Stücke
• Theaterpraktische Gruppenspiele
• Globe-Bühne als Spielstätte kennen lernen und ausprobieren
• Shakespeares Sprache und Figuren gemeinsam spielerisch untersuchen
• Arbeit mit originalen Textausschnitten verschiedener Stücke
• spielerische, theaterpädagogische Methoden zur Vermittlung im Unterricht erproben

Leitung: Dr. Vanessa Schormann, Dramaturgin und Theaterwissenschaftlerin Dr. Vanessa Schormann ist Vorstandsmitglied der Deutschen Shakespeare Gesellschaft sowie Leiterin vom Shakespeare Globe Zentrum Deutschland.

Termin: 15.02.2014

Dauer: 11.00-14.00 Uhr Ort: Probenraum des DAS Jugendtheater im stellwerk, Markt 10, Weimar (Eingang Ratskeller) Max. 24 TN

Anmeldung und Infos im stellwerk unter: Tel. 03643-490800 oder s.heiner@stellwerk-weimar.de

  

KONFERENZEN / CALLS FOR PAPERS

International Shakespeare: Translation, Adaptation, and Performance: Amherst 08.-09. März 2014. Deadline for proposals: 15 January 2014

Shakespearean Festivals and Anniversaries in Cold War Europe 1947-1988: a Panel at Shakespeare 450: Paris 21.-27. April 2014

Shakespeare 450: Tbilisi 23.-26. April 2014. Deadline for proposals: March 15, 2014

Early Modern Soundscapes – An Interdisciplinary Symposium Bangor 24.-25. April 2014

Early Modern Memory: Worcester 08.-09. Mai 2014. Deadline for proposals: 1 February 2014

Shakespearean Journeys: The Inaugural Conference of the Asian Shakespeare Association: Taipei 15.-17. Mai 2014

Classical Philosophers in Seventeenth Century English Thought CREMS: York 28. Mai 2014

Shakespeare: Text, Power, Authority. British Shakespeare Association: Stirling 03.-06. Juli 2014. Deadline for proposals: 31 January 2014

Early Modern Women, Religion, and the Body: Loughborough 22.-23. Juli 2014. Deadline for proposals: 31 January 2014

Shakespeare's Romeo and Juliet in European Culture: Murcia, 19.-21. November 2014. Deadline for proposals: 19. Januar 2014

Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer Website: shakespeare-gesellschaft.de/tagungen/shakespeare-tagungen-weltweit.html

 

SHAKESPEARE-NEWS

Shakespeare im Advent
Jede Menge Rätselspaß und feine Gewinne: Das bietet das Börsenblatt-Adventsrätsel. Testen Sie Ihr Wissen über den berühmtesten Dramatiker der Welt! Shakespeare-Kenner haben leichtes Spiel: Hier geht's zu den Rätseln zu 450 Jahren William Shakespeare: www.boersenblatt.net/template/bb_tpl_tags/

 

Ina Schabert, Shakespeares – Die unendliche Vielfalt der Bilder (Stuttgart: Alfred Kröner Verlag, 2013)

Ina Schabert befasst sich in ihrem neuen Band Shakespeares – Die unendliche Vielfalt der Bilder mit den verschiedenen Vorstellungen von Shakespeares Persönlichkeit, die so grundverschieden sind, wie man es bei einem der größten Dichter der Weltliteratur nicht erwarten würde. Auch der Shakespeare-Kenner wird hier viel Interessantes finden, das aus diesem Blickwinkel noch nicht betrachtet wurde.

Die Mitglieder der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft haben die Möglichkeit, den Band zum Mitglieder-Vorzugspreis von 11,90 € (statt 14,90 €) portofrei direkt beim Kröner Verlag zu bestellen. Zusätzlich kann die 5. Auflage des Shakespeare Handbuchs, ebenfalls portofrei, bestellt werden.

Weitere Informationen sowie einen Bestellzettel finden Sie im Anhang der Email- Aussendung des Newsletters.