Shakespeare-Vereinigung in Spanien

Fundacion Shakespeare de Espana

c/ Princesa, 3 duplicado
Plaza de los Cubos
6 Piso, Despacho 603
28008 Madrid
Spain

Tel.: +3491 542 06 04
Fax: +3491 542 06 04
E-Mail: fse(at)uv.es
Web: http://www.uv.es/~fse/

Über die Gesellschaft:

Der Ursprung der Fundacion Shakespeare de Espana geht zurück in das Jahr 1972. In diesem Jahr initiierten verschiedene Wissenschaftler unter der Leitung von Professor Manuel Ángel Conejero Tomás Dionís-Bayer, O.B.E., akademische Aktiviäten, die sich mit dem Elisabethanischen Theater im Allgemeinen und insbesondere mit Shakespeare auseinander setzten. Diese wissenschaftlichen Ansätze entwickelten sich im Umfeld eines internationalen Seminars, bekannt als die "Shakespeare Encounters". Dies führte letztlich, mit der Unterstützung von Professor T.J.B. Spencer aus Birmingham, zur Gründung der Fundacion 1978, dessen Ziel es ist, die gesammelten Werke Shakespeares ins Spanische zu übersetzen. Die Fundacion Shakespeare de Espana ist eine kulturelle Einrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, diejenigen Akademiker zusammen zu führen, die einen breiten Erfahrungsschatz in Sprache, deren künstlerlischer Umsetzung in Literatur, Theater und Cinematik vorweisen können. Die Idee, die allen Aktivitäten des Instituts zu Grunde liegt, ist, dass Sprache neben der Kommunikation auch für den Ausdruck zwischenmenschlichen Beziehungen essentiell ist, und dass man in dramatischen Texten eine der elaboriertesten Formen von Sprache wieder findet.

1985 wurde die Institution erweitert, da sich gezeigt hatte, dass man eine formale Basis für all die artistischen und didaktischen Aktivitäten benötigte, die sich aus dem akademischen Projekt entwickelt hatten. Auf diese Weise entstand die Fundacion Shakespeare de Espana in ihrer heutigen Struktur.