[Kategorie: Publikationen und Projekte]
Freitag, 29. Mai 2009

Shylock und der (neue) 'deutsche Geist': Shakespeares Der Kaufmann von Venedig nach 1945

von Zeno Ackermann

An der Freien Universität Berlin untersucht das von Prof. Dr. Sabine Schülting geleitete DFG-Projekt "Shylock und der (neue) 'deutsche Geist': Shakespeares Der Kaufmann von Venedig nach 1945" die Wandlungen der Figur des jüdischen Geldverleihers Shylock nach 1945 als konfliktreiche Verhandlung deutscher Geschichte: als Auseinandersetzung mit der Shoah, Schuld und Erinnerung, deutschem Antisemitismus und der Rolle von Juden in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Auf der Grundlage einer systematischen Rezeptions- und Bühnengeschichte des Kaufmann von Venedig in der BRD, der DDR und im wiedervereinigten Deutschland soll eine Kulturgeschichte des Shylock geschrieben werden, in der die vielfältigen Metamorphosen der Figur in Bezug zur deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts und zur deutschen Erinnerungspolitik seit 1945 gesetzt werden.

www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/v/shylock/index.html



« Zurück zu Nachrichtenarchiv