[Kategorie: Externe Nachrichten]
Montag, 4. Mai 2009

Shakespeare in der Ukraine

von Balz Engler

Am 23./24. April fand in Zaporoshje die erste Shakespeare-Konferenz in der Ukraine statt, mit ca. 80 Teilnehmern aus verschiedenen Fachgebieten, hervorragend organisiert vom dortigen "Laboratory for Renaissance Studies" unter der Leitung von Nataliya Torkut. Im Zentrum des wissenschaftlichen Programms standen die Sonette und ihre Rezeption in der Ukraine. Gastredener waren Paul Franssen (Utrecht) und Balz Engler (Basel). Institutionell ging es um künftige Formen der Zusammenarbeit. Es herrschte Aufbruchstimmung:  Man beschloss, ein ukrainisches Shakespeare-Zentrum zu gründen, um so die Kontakte im Land selbst und international zu fördern. Der Enthusiasmus, mit dem man sich mit Shakespeare auseinandersetzt, war beeindruckend. Die nächste Konferenz soll in zwei Jahren stattfinden.



« Zurück zu Nachrichtenarchiv