[Kategorie: Über die Gesellschaft, Shakespeare-Tagungen]
Donnerstag, 17. November 2016

Shakespeare-Tage 2017: Shakespeare und die Reformation

Im Jahr des Reformationsjubiläums wird die Jahrestagung der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft vom 20. bis 23. April 2017 in Weimar dem Thema „Shakespeare und die Reformation“ gewidmet sein.

Kaum ein Dramatiker des 16. und 17. Jahrhunderts hat sich mit der Rolle der Religion, ihren Ambivalenzen und ihren Funktionen für das kulturelle Selbstverständnis einer Gesellschaft eingehender auseinandergesetzt als Shakespeare. Unsere Tagung nimmt die Umbruchzeit der Reformation in den Blick und betrachtet deren Reflexion in Shakespeares Werk und dessen kulturellem Kontext. Vor dem Hintergrund der Dramen Shakespeares werden weiterhin aktuelle Fragen von Theater und Gesellschaft im Zeichen der Reformation im Zentrum der Diskussionen und Vorträge stehen.



« Zurück zu Aktuelles