[Kategorie: Shakespeare-Tagungen]
Dienstag, 15. September 2009

Herbsttagung 2009 der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft

King Lear

von Andreas Höfele

Die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft lädt zu ihrer Herbsttagung ein, die am 27./  28. November 2009 in Köln stattfinden wird. Im Mittelpunkt unserer Vorträge und Diskussionen wird – wie schon vor vier Jahren in Hamburg – ein ganz zentrales Werk des Shakespeare-Kanons stehen: die Tragödie King Lear. Bei der Wahl von Tagungsort und Tagungsthema haben wir uns in mittlerweile bewährter Manier vom aktuellen Theaterspielplan leiten lassen. Am Freitagabend werden wir im Schauspiel Köln eine Neuinszenierung der Intendantin Karin Beier sehen, für die seit Beginn ihrer künstlerischen Tätigkeit vor über 20 Jahren Shakespeare immer eine zentrale Rolle einnahm: Romeo und Julia, Der Kaufmann von Venedig und der europäische Sommernachtstraum in Düsseldorf, der Sturm in Köln, Was ihr wollt in Hamburg, Richard III. in Bochum, Maß für Maß am Wiener Burgtheater: Karin Beier gilt zurecht als eine der bedeutendsten Shakespeare-Regisseurinnen im deutschsprachigen Raum. Auf ihren Lear dürfen wir also gespannt sein und uns freuen, dass wir mit Köln wieder eine kulturell besonders interessante und sehenswerte Stadt besuchen. Rund um das Kölner Theater können Sie fußläufig einige der wichtigsten Museen ihrer Art in Deutschland erreichen: das Römisch-Germanische Museum und das Museum Ludwig direkt an Dom und Hauptbahnhof, aber auch das neue Diözesanmuseum in Sichtweite des Schauspielhauses gehören auf jeden Fall dazu. Beide Tagungsstätten – das Schauspielhaus am Freitag, das Museum für Angewandte Kunst für die Vorträge am Samstag – sind zentral gelegen und ideal für Spaziergänge zu fast allen Sehenswürdigkeiten der Stadt.



« Zurück zu Theater